Die Tätigkeit im Überblick

Ensembleleiter/innen leiten musikalische Ensembles wie Chorgruppen, Streichorchester, Blasmusikkapellen und Jazz-Bands.

Die Ausbildung im Überblick

Ensembleleiter/in ist eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen

Fachworterklärung

Berufsfachschule

Berufsfachschulen (BFS) sind berufliche Schulen mit mindestens einjähriger Dauer, für deren Besuch keine Berufsausbildung oder Berufstätigkeit vorausgesetzt wird. Sie haben die Aufgabe, allgemeine und fachliche Lehrinhalte zu vermitteln und die Schüler/innen zu befähigen, entweder

(a) berufliche Grundbildung in einem Berufsfeld,

(b) den Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder einen Teil der Berufsausbildung in einem oder mehreren Ausbildungsberufen oder

(c) einen Berufsausbildungsabschluss, der nur an Schulen erworben werden kann,

zu erlangen.

In Nordrhein-Westfalen sind die Berufsfachschulen (zusammen mit den Schularten Berufliches Gymnasium, Fachschule, Berufsschule und Fachoberschule) unter dem Oberbegriff "Berufskolleg" zusammengefasst.

.
Sie dauert in Vollzeit i.d.R. 2 Jahre, ggf. auch 3 Jahre, in Teilzeit 3-5 Jahre und führt zu einer staatlichen Abschlussprüfung.

Typische Branchen

Ensembleleiter/innen finden Beschäftigung
  • in Vereinen und anderen kulturellen Einrichtungen
  • an Einrichtungen zur musikalischen Bildung wie Musikschulen oder Volkshochschulen

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Gesangsunterricht im Probenraum erteilen
  • Leitung des Musikensembles im Klassenraum
  • Im Musikzimmer die Stimme der Jugendlichen trainieren
  • Musikalisches Repertoire mit der Rhythmusgruppe einüben
  • Beim Stimmtraining die Haltung der Schülerin korrigieren
  • Notensatz an die Stimmlage des Gesangsschülers anpassen
  • Die Bedienung eines Musikinstruments zeigen
  • Theoretische Musikkenntnisse lehren
  • Erklärungen zum Ausfüllen der Theoriefragen geben
  • Die Instrumentengruppe auf Prüfungen vorbereiten