Die Tätigkeit im Überblick

Gerontologen und Gerontologinnen beschäftigen sich mit dem Alterungsprozess des Menschen, den Bedingungen für ein gesundes, zufriedenes Altern und entwickeln Maßnahmen bzw. Konzepte, die den Bedürfnissen älterer Menschen entsprechen. Sie sind in erster Linie im Sozial- und Gesundheitsmanagement tätig, darüber hinaus in der Sozialberatung und -arbeit, in der Erwachsenenbildung oder in Wissenschaft und Lehre.

Typische Branchen

Gerontologen und Gerontologinnen finden Beschäftigung z.B.
  • in Einrichtungen der Altenhilfe (im beratenden, rehabilitativen und pflegerischen Bereich)
  • in Rehabilitations- und Kurkliniken
  • an Hochschulen bzw. berufsbildenden Fachschulen
  • in kommunalen Einrichtungen sowie bei Sozialverbänden im Bereich der Altenhilfe
  • in der Erwachsenenbildung

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Teambesprechung im Aufenthaltsraum einer Wohngruppe
  • Pflegebedarfsanalysen im Büro erstellen
  • Beim Weiterbilden von Senioren im Vortragsraum
  • Ein interdisziplinäres Seniorenprojekt leiten
  • Sich mit Ärzten über Senioren austauschen
  • Laborbefunde werden erörtert
  • Medizinische Fachliteratur konsultieren
  • Berichte im Bereich Altersforschung erstellen
  • Beim Planen von Veranstaltungsterminen
  • Senioren auch telefonisch betreuen