Die Tätigkeit im Überblick

Assistenten und Assistentinnen in der Systemgastronomie

Fachworterklärung

Systemgastronomie

Auch: System-Gastronomie. Bezeichnung für Betriebe der Gastronomie, in denen das Angebot nach einem bestimmten System standardisiert ist, z.B. in Restaurantketten, die in jeder Filiale dasselbe Angebot an Speisen offerieren.
setzen von einer Zentrale vorgegebene Gastronomiekonzepte in Filialen bzw. Franchise-Betrieben um.

Die Ausbildung im Überblick

Assistent/in in der Systemgastronomie ist eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen

Fachworterklärung

Berufsfachschule

Berufsfachschulen (BFS) sind berufliche Schulen mit mindestens einjähriger Dauer, für deren Besuch keine Berufsausbildung oder Berufstätigkeit vorausgesetzt wird. Sie haben die Aufgabe, allgemeine und fachliche Lehrinhalte zu vermitteln und die Schüler/innen zu befähigen, entweder (a) berufliche Grundbildung in einem Berufsfeld, (b) den Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder einen Teil der Berufsausbildung in einem oder mehreren Ausbildungsberufen oder (c) einen Berufsausbildungsabschluss, der nur an Schulen erworben werden kann, zu erlangen. In Nordrhein-Westfalen sind die Berufsfachschulen (zusammen mit den Schularten Berufliches Gymnasium, Fachschule, Berufsschule und Fachoberschule) unter dem Oberbegriff "Berufskolleg" zusammengefasst.
.
Sie dauert 2 Jahre und führt zu einer staatlichen Abschlussprüfung.

Typische Branchen

Assistenten und Assistentinnen in der Systemgastronomie finden Beschäftigung
  • bei Fast-Food-Ketten
  • in Selbstbedienungsrestaurants
  • bei Catering

    Fachworterklärung

    Catering

    Speziell im Gaststättenwesen und Personentransport: Bezeichnung für den Versorgungsbetrieb, Borddienstbetrieb am Flughafen bzw. für die Bereitstellung von Speisen zum sofortigen Verzehr.
    unternehmen
  • in Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung wie Kantinen und Mensen

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Speisenvorbereitung in der Küche
  • Im Büro den Dienstplan erstellen
  • Kontrolle des Warenbestands im Lager
  • Qualitätssicherung durch Temperaturkontrolle der Speisen
  • Überprüfen der Belege für die Buchführung
  • Eine Messsonde vor dem Gebrauch desinfizieren
  • Ergebnisse der Hygienekontrollen dokumentieren
  • Anleiten von Servicepersonal bei der Zubereitung von Speisen
  • Schichtpläne aushängen
  • Personal in die fachgerechte Abfallentsorgung einführen