Die Tätigkeit im Überblick

Schweißtechniker/innen stellen als Aufsichtspersonen sicher, dass Schweißarbeiten sowohl in der erforderlichen Qualität und Güte als auch mit der notwendigen Wirtschaftlichkeit hergestellt werden.

Die Weiterbildung im Überblick

Schweißtechniker/in ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.

, die durch interne Richtlinien geregelt ist. Je nach Lehrgangsträger können z.B. Zugangsvoraussetzungen, Dauer der Weiterbildung und Abschlussbezeichnungen unterschiedlich sein.

Typische Branchen

Schweißtechniker/innen finden Beschäftigung
  • in Unternehmen des Maschinen-, Werkzeug-, Fahrzeug- und Motorenbaus
  • in Metallbaubetrieben
  • in Betrieben des Baugewerbes, des Stahlbaus sowie des Rohrleitungs- und Behälterbaus

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkhalle eine Schweißverbindung prüfen
  • In der Schweißkabine ein Musterstück schweißen
  • Einem Mitarbeiter die Schweißvorgaben erläutern
  • Im Büro einen Schweißplan überprüfen
  • Die Gasschweißarbeiten an einer Rohrverbindung überwachen
  • Einen Schweißsimulator für eine Schulung vorbereiten
  • Eine Vorrichtung zum Elektroschweißen testen
  • Mit der Brennschneidvorrichtung eine Schweißfuge vorbereiten
  • Mit Haltepunkten zum Schweißen vorbereitetes Leitungssystem
  • Schweißdraht: Chrom-Nickel-Draht und Stahldraht