Die Tätigkeit im Überblick

Restauratoren und Restauratorinnen im Tischlerhandwerk konservieren, restaurieren und rekonstruieren Objekte aus Holz, z.B. historische Möbel, Türen, Treppen oder Fenster.

Die Weiterbildung im Überblick

Restaurator/in im Tischlerhandwerk/Master Professional für Restaurierung im Tischlerhandwerk ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.

, die auf der Meisterprüfung im Tischlerhandwerk aufbaut.
Für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme an einem Lehrgang nicht verpflichtend.

Typische Branchen

Restauratoren und Restauratorinnen im Tischlerhandwerk finden Beschäftigung in erster Linie
  • in Fachbetrieben des Tischlerhandwerks
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • in Restaurierungswerkstätten von Denkmalbehörden

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Restaurieren einer Tür in der Werkstatt
  • In einer Dorfkirche Zustand der Objekte untersuchen
  • Beim Restaurieren eines Tisches
  • Maß nehmen an einer alten Tür
  • Feinarbeit bei der Rekonstruktion alter Türen
  • Auftragsskizzen werden verglichen
  • Abschleifen von Bauteilen
  • Beim Übertragen von Maßen
  • Restaurieren eines Flügelfensters
  • Einbau der fertigen Bauteile