Die Tätigkeit im Überblick

Industriemechaniker/innen stellen Bauteile und Baugruppen für Maschinen und Produktionsanlagen her, richten diese ein oder bauen sie um. Sie überwachen und optimieren Fertigungsprozesse und übernehmen Reparatur- und Wartungsaufgaben.

Die Ausbildung im Überblick

Industriemechaniker/in ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel. Die Ausbildung findet auch im Handwerk statt.

Typische Branchen

Industriemechaniker/innen finden Beschäftigung in Unternehmen nahezu aller produzierenden Wirtschaftsbereiche.

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkstatt Bremsaggregat an das Diagnosegerät anschließen
  • Am Montagestand ein Ersatzteil an einer Straßenbahn verschrauben
  • Verschleißteile an einem Straßenbahnantrieb austauschen
  • Den Rundlauf einer Drehmaschine mit der Messuhr prüfen
  • Mit dem Lasermessgerät den Verschleiß von Radscheiben prüfen
  • Koordinaten zum CNC-Fräsen eines Bauteils am Bedienpult eingeben
  • An der Fräsmaschine ein Ersatzteil zum Bearbeiten einspannen
  • Unterlagen für einen Hydraulik-Testlauf konsultieren
  • CNC-gesteuerte Drehmaschine
  • Geprüfte Hydraulikkomponente