Die Tätigkeit im Überblick

Staatlich geprüfte Techniker/innen der Fachrichtung Maschinentechnik mit dem Schwerpunkt Betriebstechnik stellen die Betriebsbereitschaft der im jeweiligen Unternehmen zum Einsatz kommenden Maschinen und Anlagen sicher. Zudem organisieren und überwachen sie den Fertigungs- und Betriebsablauf.

Die Weiterbildung im Überblick

Staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Maschinentechnik mit dem Schwerpunkt Betriebstechnik ist eine landesrechtlich geregelte berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.

an Fachschulen

Fachworterklärung

Fachschulen

Fachschulen sind Schulen, die den Abschluss einer einschlägigen Berufsausbildung und/oder entsprechende Berufspraxis voraussetzen. Sie führen zu vertiefter beruflicher Fachbildung und fördern die Allgemeinbildung. Bildungsgänge in Vollzeitform dauern in der Regel mindestens 1 Jahr, Bildungsgänge in Teilzeitform entsprechend länger. Zum Teil besteht die Möglichkeit, einen mittleren Bildungsabschluss und/oder die Fachhochschulreife zu erwerben.

In Nordrhein-Westfalen sind die Fachschulen (zusammen mit den Schularten Fachschule, Berufsfachschule, Fachoberschule und Berufliches Gymnasium) unter dem Oberbegriff "Berufskolleg" zusammengefasst.

.
Sie dauert in Vollzeit 2 Jahre, in Teilzeit 4 Jahre, und führt zu einer staatlichen Abschlussprüfung.

Typische Branchen

Techniker/innen der Fachrichtung Maschinentechnik mit dem Schwerpunkt Betriebstechnik finden Beschäftigung
  • in Betrieben des Maschinen- oder Fahrzeugbaus
  • bei Herstellern von Elektromotoren oder industriellen Prozesssteuerungseinrichtungen
  • in Unternehmen, die Geräte der Medizintechnik, der Feinmechanik oder Optik produzieren
  • in Ingenieurbüros für technische Fachplanung

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Eine Fertigungslinie in der Produktionshalle einrichten
  • Bei der Organisation des Arbeitsablaufes im Büro
  • Reparatur einer Maschinenkomponente in der Werkstatt
  • Überwachen der Roboterfunktion an einer Fräsmaschine
  • Materialbestellung anhand von Ersatzteillisten vornehmen
  • Bei der Datenübertragung vom PC an die Maschine
  • Programmieren von Hilfsfunktionen an einer Maschine
  • Das Werkzeugmagazin einer Fräsmaschine überprüfen
  • Fehlersuche anhand von Maschinenunterlagen
  • Leiterkarten nach Plan prüfen