Die Tätigkeit im Überblick

Staatlich geprüfte Betriebswirte und Betriebswirtinnen für Informationsverarbeitung unterstützen die Planung, Umsetzung, Implementierung und Weiterentwicklung von IT-Systemen.

Die Weiterbildung im Überblick

Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in für Informationsverarbeitung ist eine landesrechtlich geregelte berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.

an Fachschulen

Fachworterklärung

Fachschulen

Fachschulen sind Schulen, die den Abschluss einer einschlägigen Berufsausbildung und/oder entsprechende Berufspraxis voraussetzen. Sie führen zu vertiefter beruflicher Fachbildung und fördern die Allgemeinbildung. Bildungsgänge in Vollzeitform dauern in der Regel mindestens 1 Jahr, Bildungsgänge in Teilzeitform entsprechend länger. Zum Teil besteht die Möglichkeit, einen mittleren Bildungsabschluss und/oder die Fachhochschulreife zu erwerben.

In Nordrhein-Westfalen sind die Fachschulen (zusammen mit den Schularten Fachschule, Berufsfachschule, Fachoberschule und Berufliches Gymnasium) unter dem Oberbegriff "Berufskolleg" zusammengefasst.

und Fachakademien

Fachworterklärung

Fachakademien

Fachakademien (Bayern) sind berufliche Bildungseinrichtungen, die i.d.R. mindestens einen mittleren Bildungsabschluss und eine einschlägige berufliche Ausbildung oder praktische Tätigkeit voraussetzen und die auf den Eintritt in eine gehobene Berufslaufbahn vorbereiten. Die Ausbildungsgänge dauern in Vollzeitform 2 bis 3 Schuljahre und enden mit einer staatlichen Abschlussprüfung.

.
Sie dauert in Vollzeit 2 Jahre, in Teilzeit 3-4 Jahre, und führt zu einer staatlichen Abschlussprüfung.
Je nach Bundesland ist eine Teilqualifikation als Betriebsfachwirt/in möglich.
Darüber hinaus gibt es Weiterbildungen, die nach internen Regelungen der Bildungsanbieter durchgeführt werden.

Typische Branchen

Betriebswirte und Betriebswirtinnen für Informationsverarbeitung finden Beschäftigung
  • in Betrieben nahezu aller Wirtschaftsbereiche
  • in der öffentlichen Verwaltung

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Konferenzraum Kunden IT-Lösungsansätze präsentieren
  • Im Büro eine IT-Projektplanung mit dem Programmierer abstimmen
  • Eine Unternehmerin zu Optimierungen der Firmen-IT beraten
  • Einen Anwender telefonisch bei IT-Problemen unterstützen
  • Das Grobkonzept für ein IT-Management-System abstimmen
  • Rückmeldungen aus einem Software-Testbetrieb diskutieren
  • Den Aufbau eines Steuersystems vor einer Präsentation testen
  • Programmoptionen basierend auf Kundenanforderungen besprechen
  • Anforderungsanalyse auf Basis der Unternehmensprozesse
  • Laptop mit Unterlagen einer Sicherheitsschulung beim Kunden