Die Tätigkeit im Überblick

Altentherapeuten und -therapeutinnen übernehmen betreuende und beratende Tätigkeiten in der Altenhilfe und ergänzen damit medizinisch-pflegerische Tätigkeiten.

Die Weiterbildung im Überblick

Altentherapeut/in ist eine durch interne Vorschriften des Lehrgangsträgers geregelte berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.

. Die Dauer beträgt in Teilzeit 6-16 Monate.

Typische Branchen

Altentherapeuten und -therapeutinnen finden Beschäftigung in erster Linie
  • in Altenpflegeeinrichtungen
  • in gerontopsychiatrischen

    Fachworterklärung

    Gerontopsychiatrie

    Psychiatrisches Fachgebiet, das sich mit älteren Menschen und ihren psychischen Erkrankungen beschäftigt.

    bzw. geriatrischen

    Fachworterklärung

    Geriatrie

    Altersheilkunde

    Kliniken bzw. Krankenhausabteilungen
  • bei ambulanten sozialen Diensten
  • in Hospizen und Einrichtungen für die Kurzzeitpflege
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • bei Sozialorganisationen, z.B. in der Pflegeberatung oder Seniorenbetreuung
  • bei kirchlichen Trägern in der Altenpflege

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Gruppenraum die wöchentliche Singstunde leiten
  • Im Büro Therapiepläne für Reha-Maßnahmen erstellen
  • Merkfähigkeit von Senioren durch Gedächtnisübungen trainieren
  • Im Gruppenraum Senioren bei Sitzgymnastik anleiten
  • Zur Stimulierung der Auge-Hand-Koordination zu Bastelarbeiten anregen
  • Den Gebrauch eines Gehwagens einüben
  • Für das Kognitionstraining einen vorgelesenen Text diskutieren
  • Eine Feier von Senioren mit Angehörigen besprechen
  • Im Sitzen zu bedienender Bewegungstrainer
  • Musikinstrumente