Die Tätigkeit im Überblick

Tiefbaufacharbeiter/innen mit dem Schwerpunkt Brunnen- und Spezialtiefbauarbeiten führen Bohrungen durch, bauen Brunnen, sichern und verbauen Baugruben und wirken im Tunnelbau mit.

Die Ausbildung im Überblick

Tiefbaufacharbeiter/in mit dem Schwerpunkt Brunnen- und Spezialtiefbauarbeiten ist ein 2-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie und im Handwerk.

Typische Branchen

Tiefbaufacharbeiter/innen mit dem Schwerpunkt Brunnen- und Spezialtiefbauarbeiten finden Beschäftigung bei Bauunternehmen des Tiefbaus bzw. des Brunnen- und Spezialtiefbaus.

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Auf der Baustelle Pfähle für tragfähigen Untergrund setzen
  • Am Drehbohrgerät die Befestigung des Stahlrohrs lösen
  • Mit dem Positionierungsgerät den exakten Bohrpunkt festlegen
  • Ein versenktes Bohrrohr mit der Raupe aus dem Erdreich ziehen
  • Im Bautrupp anhand des Bauplans Arbeitsaufgaben abstimmen
  • Das geschaffene Bohrloch mit Beton befüllen
  • Mit der Wasserwaage die Senkrechte kontrollieren
  • Die Befestigungsgewinde an den Rohren prüfen und einfetten
  • Bauplan mit Positionsangaben für die Bohrlöcher
  • Drucklufthammer mit freigelegtem Bewehrungskorb