kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Verfahrensmechaniker/innen in der Steine- und Erdenindustrie steuern und überwachen Produktionsanlagen, um mineralische Rohstoffe zu Baustoffen zu verarbeiten. In der Fachrichtung Asphalttechnik stellen sie Asphalt her und bauen diesen ein, bedienen Abbau- und Förderanlagen bei der Gewinnung von Rohstoffen und transportieren Roh- und Baustoffe.

Die Ausbildung im Überblick

Verfahrensmechaniker/in in der Steine- und Erdenindustrie der Fachrichtung Asphalttechnik ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Verfahrensmechaniker/innen in der Steine- und Erdenindustrie der Fachrichtung Asphalttechnik finden Beschäftigung
  • in Asphaltmischwerken
  • in der Asphaltaufbereitung bei Straßenbauunternehmen
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Eine Asphaltmischanlage vom Leitstand aus steuern
  • Im Freien das Ergebnis eines Kontrollgangs dokumentieren
  • Die Zuführung von Bitumen an der Mischanlage überwachen
  • Das Gewicht von Rohmineralien gemäß LKW-Waage notieren
  • Mit dem Radlader die Dosiereinrichtung beschicken
  • Die Funktion der Recyclingrutsche kontrollieren
  • Probe von fertigem Asphaltmischgut zur Prüfung entnehmen
  • Messergebnisse aus dem Labor mit einem Kollegen besprechen
  • Das Asphaltgut verladen
  • Den Bestand an Ersatzteilen kontrollieren
  • Unter Anleitung die Mischanlage warten
  • Die Bewertung der Kiesqualität erläutern
  • Zusammen mit dem Ausbilder die Förderbänder kontrollieren
  • Das Messen der Mischguttemperatur demonstrieren
  • Einweisung in die Dokumentation der Produktionsmengen