Die Tätigkeit im Überblick

Fachärzte und -ärztinnen für Herzchirurgie untersuchen Patienten, erheben Befunde und behandeln Erkrankungen, Verletzungen und Fehlbildungen des Herzens sowie der herznahen Gefäße.

Die Weiterbildung im Überblick

Facharzt/-ärztin für Herzchirurgie ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.

an Universitäts- oder Hochschulkliniken sowie anderen Einrichtungen der ärztlichen Versorgung, wie z.B. Praxen von niedergelassenen Ärzten. Sie dauert i.d.R. 6 Jahre. Die Landesärztekammern regeln die Weiterbildung auf Grundlage der Muster-Weiterbildungsordnung der Bundesärztekammer.
Die Weiterbildung führt zur Facharztprüfung.

Typische Branchen

Fachärzte und -ärztinnen für Herzchirurgie finden Beschäftigung in erster Linie
  • in Krankenhäusern und Hochschulkliniken
  • in Facharztpraxen
  • in Gesundheitszentren
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • in der medizinischen Forschung und Lehre

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Den Patienten im Krankenzimmer für die Operation vorbereiten
  • Vorbereitungsarbeiten im OP-Vorraum überwachen
  • Bei einem chirurgischen Eingriff im Operationssaal
  • Patientendaten für die OP studieren
  • Desinfizieren der Arme und Hände
  • Ablesen der Herzwerte
  • Gesundheitszustand mit dem Patienten besprechen
  • Bei einer Teambesprechung
  • Einen Arztbericht auf das Diktiergerät sprechen