Die Tätigkeit im Überblick

Verfahrensmechaniker/innen für Kunststoff- und Kautschuktechnik der Fachrichtung Bauteile stellen Rohrleitungsteile und -systeme, Bauteile und Baugruppen aus polymeren

Fachworterklärung

Polymere

Bezeichnung für natürliche oder synthetische Molekül-Verbindungen, die für sich wiederum aus gleich aufgebauten Einheiten (Monomere) bestehen.
Werkstoffen her, bauen diese um oder setzen sie instand.

Die Ausbildung im Überblick

Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik der Fachrichtung Bauteile ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Verfahrensmechaniker/innen für Kunststoff- und Kautschuktechnik der Fachrichtung Bauteile finden Beschäftigung in Betrieben der Kunststoff und Kautschuk verarbeitenden Industrie.

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Die Tiefziehmaschine in der Werkhalle einstellen
  • In der Produktionshalle die Warmverformungsmaschine bedienen
  • Im Lager Acrylglas für die Herstellung auswählen
  • Einen Prototyp vermessen
  • Kunststoffteile miteinander verkleben
  • Den Ofen zum Tempern von Bauteilen einstellen
  • Eine Kunststoffplatte kaltverformen
  • Eine Acrylglasplatte nach Maß zurechtsägen
  • Eine Gummidichtung an einem Kunststoffbauteil befestigen
  • Einzelne Kunststoffbauteile zusammensetzen
  • Unter Anleitung Bauteile zusammenschweißen
  • Die Eigenschaften verschiedener Werkstoffe erläutern
  • Das Einstellen der Fräsmaschine wird erklärt
  • Unter Aufsicht fertige Bauteile maschinell verpacken
  • Mit dem Ausbilder das Vermessen von Bauteilen üben