Die Tätigkeit im Überblick

Klempnermeister/innen sind in Handwerksbetrieben tätig, wo sie überwachende und koordinierende Aufgaben ausüben und ggf. auch praktisch bei der Montage mitarbeiten. Sie nehmen kaufmännische Aufgaben wahr, leiten Fachkräfte an und sind für die betriebliche Ausbildung verantwortlich.

Die Weiterbildung im Überblick

Klempnermeister/in ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.
. Die Meisterprüfung im zulassungspflichtigen Klempner-Handwerk ist bundesweit einheitlich geregelt.
Für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme an einem Lehrgang nicht verpflichtend.

Typische Branchen

Klempnermeister/innen finden Beschäftigung
  • im Bauinstallationsgewerbe, z.B. in handwerklichen Spenglereien oder Montagebetrieben des Lüftungsinstallationsbaus
  • in Dachdecker- oder sonstigen Ausbaubetrieben

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkhalle Mitarbeiter anleiten
  • Komplizierte Montagearbeiten auf dem Dach ausführen
  • Bei der Bestandsaufnahme im Lager
  • Endkontrolle durchführen
  • Arbeitsprogramm festlegen
  • Neue Aufträge mit Lieferanten absprechen
  • Arbeitsauftrag an einen Mitarbeiter vergeben
  • Arbeitsausführung kontrollieren
  • Telefonische Absprache mit Kunden
  • Qualität der Bauteile überprüfen