Wichtige Schulfächer

Vertiefte Kenntnisse in folgenden Schulfächern bilden gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung:

Biologie:

Um während der Ausbildung bei Sektionen assistieren und Präparate herstellen zu können, muss man über Anatomie

Fachworterklärung

Anatomie

Lehre von Aufbau und Struktur des menschlichen bzw. tierischen Körpers.

und Physiologie

Fachworterklärung

Physiologie

Lehre von den Grundlagen des allgemeinen Lebensgeschehens, insbesondere von den normalen (nicht krankhaften) Lebensvorgängen und Funktionen von Lebewesen und Organismen.

Bescheid wissen und die erforderlichen hygienischen Maßnahmen kennen. Dazu sind Kenntnisse in Biologie, insbesondere in Mikrobiologie

Fachworterklärung

Mikrobiologie

Wissenschaftszweig, der mikroskopisch kleinste Lebewesen (Bakterien, Pilze, Viren) erforscht. Klinische Mikrobiologie: Wissenschaft von den Kleinstlebewesen (Bakterien, Pilze, Viren) sowie den von ihnen verursachten Körpervorgängen und Erkrankungen.

, nötig.

Chemie:

Während der Ausbildung lernt man die verschiedenen Präparationsmethoden kennen. Um z.B. Mazerations-

Fachworterklärung

Mazeration

Speziell in der Medizin und in der Biologie: Unter Mazeration versteht man das Aufquellen bzw. Erweichen von Gewebe durch längeren Kontakt mit Flüssigkeiten.

Speziell in der Branntweinherstellung: Mazeration bezeichnet die Auslaugung von Drogen und Früchten in Wasser bei Zimmertemperatur zur Gewinnung von Extrakten.

oder Plastinationspräparate herzustellen, werden auch chemische Verfahren angewandt. Kenntnisse in Chemie sind hier erforderlich.

Werken:

Handwerkliches Geschick und Gespür für Farben und Formen sind wichtig, wenn man lernt, wie Präparate hergestellt und gestaltet werden. Kenntnisse und Fertigkeiten aus dem Werkunterricht sind dabei hilfreich.