Die Tätigkeit im Überblick

Staatlich geprüfte Betriebswirte und Betriebswirtinnen für Außenwirtschaft leiten, planen und organisieren die Außenhandelsaktivitäten von Unternehmen.

Die Ausbildung im Überblick

Die Ausbildung Betriebswirt/in im Außenhandel ist eine doppelt qualifizierende Erstausbildung ("Abiturientenausbildung"). Sie führt zu einem Abschluss im anerkannten Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel (duale Berufsausbildung) und parallel dazu zu dem durch interne Vorschriften der Lehrgangsträger geregelten Abschluss Betriebswirt/in im Außenhandel. Die 3-jährige Ausbildung wird an Berufsschulen

Fachworterklärung

Berufsschulen

Berufsschulen sind berufsbildende Schulen. Die Berufsschulpflichtigen/-berechtigten befinden sich in der beruflichen Erstausbildung oder stehen in einem Arbeitsverhältnis. Berufsschulen vermitteln allgemeine und fachliche Lehrinhalte unter besonderer Berücksichtigung der Anforderung der Berufsausbildung. Der Unterricht erfolgt in regionalen und überregionalen Fachklassen. Während regionale Fachklassen in der Regel in Teilzeitform an einem oder mehreren Wochentagen beschult werden, sind für überregionale Fachklassen zusammenhängende Teilabschnitte (Blockunterricht) vorgesehen. Bei in Grund- und Fachstufe gegliederter Berufsausbildung kann die Grundstufe als Berufsgrundbildungsjahr mit ganzjährigem Vollzeitunterricht (schulische Form) oder im dualen System in kooperativer Form geführt werden. In Nordrhein-Westfalen sind die Berufsschulen (zusammen mit den Schularten Fachschule, Berufsfachschule und Fachoberschule) unter dem Oberbegriff "Berufskolleg" zusammengefasst.
sowie in Wirtschaftsbetrieben durchgeführt.
Daneben besteht die Möglichkeit, eine Weiterbildung zum Betriebswirt/zur Betriebswirtin für Außenwirtschaft zu absolvieren.

Typische Branchen

Betriebswirte und Betriebswirtinnen für Außenwirtschaft finden Beschäftigung
  • in Außenhandelsunternehmen
  • in Import- und Exportabteilungen von Industriebetrieben in vielen Branchen, z.B. in der Maschinenbau- und Fahrzeugindustrie

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Erstellen von Angeboten im Großraumbüro
  • Im Büro Telefongespräch mit Werbeagentur führen
  • Im Besprechungszimmer verkaufsfördernde Maßnahmen festlegen
  • Aufstellen eines Finanzierungsplans
  • Datenbank fremdsprachlicher Terminologien pflegen
  • Außenhandelsstrategien erarbeiten
  • Besprechen der erarbeiteten Organisationskonzepte
  • Fremdsprachliche Korrespondenz erledigen
  • Beim Anfertigen einer Bilanz
  • Planen kostengünstiger Beschaffung von Rohstoffen