kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Bauwerksabdichter/innen schützen Gebäude und andere Baukonstruktionen gegen Oberflächenwasser, Grundwasser und andere Feuchtigkeit.

Die Ausbildung im Überblick

Bauwerksabdichter/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel. Die Ausbildung findet auch im Handwerk statt.

Typische Branchen

Bauwerksabdichter/innen finden Beschäftigung
  • in Betrieben der Bauwirtschaft, z.B. in Spezialbetrieben für Abdichtungstechnik, Flachdachisolierung, Bautenschutz oder -sanierung
  • im Bereich Fußboden-, Fliesen- und Plattenlegerei
  • im Straßen-, Brücken-, Tunnel- oder Wasserbau
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Auf einer Brücke mit dem Abbruchhammer die Straße aufbrechen
  • Auf der Baustelle die ausgeführten Arbeiten überprüfen
  • Mit dem Betonschneidegerät Wände auf Abdichtung vorbereiten
  • Die Aufmaßskizze einer Abdichtungsarbeit anfertigen
  • Die Sicherheit eines Schutzgerüstes prüfen
  • Einen Kanaldeckel entfernen
  • Ein Antriebsmodul für Sägen bedienen
  • Mit einem Trennschleifer Metallteile abtrennen
  • Bitumen zum Verarbeiten auswählen
  • Fugen mit Bauschaum abdichten
  • Den Umgang mit dem Schneidbrenner demonstrieren
  • Unter Aufsicht Fugen mit Bitumen vergießen
  • Unter Anleitung einen Baustellenteil mit Folie abdichten
  • Das Vermessen von Bewehrungsstahl beaufsichtigen
  • Das Lesen von Bauplänen erklären