Die Tätigkeit im Überblick

Nageldesigner/innen führen die Hand- bzw. Fingernagelpflege durch und gestalten Nägel. Sie bereiten die Nägel vor, modellieren und verzieren sie.

Die Weiterbildung im Überblick

Nageldesigner/in ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.
, deren Prüfung gemäß den Rechtsvorschriften der jeweiligen Handwerkskammer geregelt ist.
Je nach zuständiger Kammer können z.B. Zugangsvoraussetzungen, Dauer der Weiterbildung und Abschlussbezeichnungen unterschiedlich sein.
Für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme an einem Lehrgang nicht verpflichtend.

Typische Branchen

Nageldesigner/innen finden Beschäftigung in Nagelstudios, Friseur- und Kosmetiksalons.

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Behandlungsraum alte Acrylnägel herunterfeilen
  • Im Büro eine Rechnung ausstellen
  • Eine Kundin bei der Farbauswahl der Nägel beraten
  • Materialien online bestellen
  • Die Nagelhaut mit einem Feuchtigkeitsstift zurückschieben
  • Eine kosmetische Handmassage ausführen
  • Die Nägel mit Pinchklemmen in Form bringen
  • Eine Gelschicht auftragen
  • Die Fingernägel mit Nailart gestalten
  • Das Arbeitsmaterial desinfizieren
  • Kosmetische Handmassagen durchführen