Die Tätigkeit im Überblick

Gymnastiklehrer/innen streben sowohl präventiv

Fachworterklärung

Prävention

Vorbeugung. Speziell in der Medizin: Krankheitsvorbeugung, Gesundheitsvorsorge.

als auch rehabilitativ

Fachworterklärung

Rehabilitation

Maßnahmen zur Wiederherstellung der körperlichen und psychischen Fähigkeiten eines Menschen im Anschluss an eine Erkrankung oder Operation. Damit soll eine Wiedereingliederung in das berufliche und gesellschaftliche Leben erreicht werden.

Kurzform: REHA

mit den Mitteln der Bewegung und der Musik ganzheitliche Bildung für Menschen aller Altersstufen an.

Die Ausbildung im Überblick

Gymnastiklehrer/in ist eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen

Fachworterklärung

Berufsfachschule

Berufsfachschulen (BFS) sind berufliche Schulen mit mindestens einjähriger Dauer, für deren Besuch keine Berufsausbildung oder Berufstätigkeit vorausgesetzt wird. Sie haben die Aufgabe, allgemeine und fachliche Lehrinhalte zu vermitteln und die Schüler/innen zu befähigen, entweder

(a) berufliche Grundbildung in einem Berufsfeld,

(b) den Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder einen Teil der Berufsausbildung in einem oder mehreren Ausbildungsberufen oder

(c) einen Berufsausbildungsabschluss, der nur an Schulen erworben werden kann,

zu erlangen.

In Nordrhein-Westfalen sind die Berufsfachschulen (zusammen mit den Schularten Berufliches Gymnasium, Fachschule, Berufsschule und Fachoberschule) unter dem Oberbegriff "Berufskolleg" zusammengefasst.

.
Sie dauert 2-3 Jahre und führt zu einer staatlichen Abschlussprüfung.

Typische Branchen

Gymnastiklehrer/innen finden Beschäftigung
  • in Fitnesszentren und Sportvereinen
  • an Tanzschulen
  • in Vorsorge- und Rehabilitationskliniken
  • in Sport- und Kurhotels
  • in Bildungsstätten

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In einer Sporthalle gymnastische Übungen anleiten
  • Im Fitnessraum eine Übung im Schlingentrainer korrigieren
  • Mit einer Gruppe eine tanzgymnastische Choreografie einüben
  • Die Ausführung einer Dehnungs- und Balanceübung demonstrieren
  • Das Trainingsprogramm für Sportgymnastinnen zusammenstellen
  • Haltungs- und Dehnungsübungen mit dem Fitnessband vormachen
  • Ein Fitnesstraining mit elektrischer Muskelstimulation leiten
  • Musik zur Untermalung von Gymnastikübungen auswählen
  • Gymnastikmatten
  • Gymnastikball