Die Tätigkeit im Überblick

Geprüfte Schutz- und Sicherheitskräfte (IHK) schützen Objekte, Anlagen sowie Wertgegenstände und gewährleisten die Sicherheit von Personen. Sie beurteilen Gefährdungspotenziale, ergreifen Sicherungsmaßnahmen und wehren Gefahren ab.

Die Weiterbildung im Überblick

Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft (IHK) ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.

, deren Prüfung gemäß den Rechtsvorschriften der jeweiligen Industrie- und Handelskammer geregelt ist.
Je nach zuständiger Kammer können z.B. Zugangsvoraussetzungen, Dauer der Weiterbildung und Abschlussbezeichnungen unterschiedlich sein.
Für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme an einem Lehrgang nicht verpflichtend.

Typische Branchen

Geprüfte Schutz- und Sicherheitskräfte (IHK) finden Beschäftigung
  • bei Objekt-, Werte- und Personenschutzunternehmen
  • in der Sicherheitsberatung und -schulung
  • in den Wach- und Sicherheitsabteilungen von Industrieunternehmen und Energieversorgern
  • bei Flughafenbetrieben, bei Verkehrsgesellschaften des öffentlichen Nahverkehrs und in der Schifffahrt

Systematikinformationen zum Beruf