Die Tätigkeit im Überblick

Fachhauswirtschafter/innen unterstützen hilfs- bzw. pflegebedürftige Menschen bei der Haushaltsführung und übernehmen bei Bedarf die hauswirtschaftliche Versorgung und körperliche Grundpflege.

Die Weiterbildung im Überblick

Fachhauswirtschafter/in ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.
, deren Prüfung bundesweit einheitlich geregelt ist.
Für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme an einem Lehrgang nicht verpflichtend.

Typische Branchen

Fachhauswirtschafter/innen finden Beschäftigung in erster Linie
  • in der ambulanten und stationären Alten- und Krankenpflege
  • in Heimen für Menschen mit Behinderung
  • bei Sozialstationen
  • in Beratungsstellen und Selbsthilfeorganisationen
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • in privaten Haushalten, z.B. auch in Seniorenwohngemeinschaften
  • bei Berufsverbänden für Pflegeberufe

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Essenszubereitung in der Küche
  • Im Stationszimmer wird der Blutdruck gemessen
  • Beim Essen unterstützen
  • Ein persönliches Gespräch im Pflegezimmer führen
  • Hilfe bei der Körperpflege
  • Eine Kältekompresse wird aufgelegt
  • Den Speiseplan zusammenstellen
  • Angehörige beraten
  • Beim Ankleiden helfen
  • Gemeinsam spazieren gehen