Die Tätigkeit im Überblick

Tanzpädagogen und -pädagoginnen bilden den tänzerischen Nachwuchs für Theaterbühnen aus oder leiten Tanzbegeisterte aller Altersstufen beim Tanz an.

Die Ausbildung im Überblick

Tanzpädagoge/Tanzpädagogin ist eine Aus- bzw. Weiterbildung, die durch interne Vorschriften der Lehrgangsträger geregelt ist.
Je nach Lehrgangsträger können z.B. Zugangsvoraussetzungen, Dauer der Ausbildung und Abschlussbezeichnungen unterschiedlich sein.

Typische Branchen

Tanzpädagogen und -pädagoginnen finden Beschäftigung
  • an Tanz- und Musikschulen
  • an Opern- und Schauspielhäusern mit integrierten Ballettschulen
  • an Volkshochschulen
  • an Tanz- und Ballettakademien

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Ballettsaal eine Probe leiten
  • Zu Hause bei der Zusammenstellung von Unterrichtsmaterialien
  • Verbesserung der Körperhaltung bei einer Schülerin
  • Dehnübungen durchführen
  • Hilfestellung bei einer Tanzübung am Boden
  • Bei einer Aufwärmübung in der Gruppe
  • Eine einstudierte Choreografie wird durchgetanzt
  • Die instrumentale Begleitung zum Tanz einstudieren
  • Bei der Beratung einer Interessentin über das Kursangebot
  • Vorbereitung einer theoretischen Unterrichtseinheit am PC