kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Fachlehrer/innen an beruflichen und allgemeinbildenden Schulen unterrichten Schüler/innen in unterschiedlichen Fächern zur Vertiefung der im (fach)theoretischen Unterricht gewonnenen Kenntnisse. Ebenso vermitteln sie fachpraktische Fertigkeiten.

Die Weiterbildung im Überblick

Fachlehrer/in an beruflichen und allgemeinbildenden Schulen ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.
, die in der Regel landesrechtlich geregelt ist. Die Dauer beträgt in Vollzeit je nach gewählter Fächerverbindung 2-4 Jahre. Der Vorbereitungsdienst dauert je nach Bundesland 1-2 Jahre.
Es besteht auch die Möglichkeit, eine einjährige Fachschulausbildung (Werklehrer-Seminar) zum Staatlich geprüften Werklehrer im sozialen Bereich/zur Staatlich geprüften Werklehrerin im sozialen Bereich zu absolvieren.

Typische Branchen

Fachlehrer/innen an beruflichen und allgemeinbildenden Schulen finden Beschäftigung
  • an Berufsschulen, Berufsfachschulen, Fachschulen und Fachoberschulen
  • an Haupt- und Realschulen sowie Gymnasien
  • an Berufsakademien
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Beim fachtheoretischen Kosmetikunterricht
  • Eine Gesellenprüfung im Klassenzimmer überwachen
  • Bei der Unterrichtsvorbereitung im Lehrerzimmer
  • Beim Programmieren einer Steuerung
  • Eine fachtheoretische Unterrichtsstunde wird durchgeführt
  • Der Werkzeugwechsel bei einer Fräsmaschine wird geübt
  • Anleitung bei Messungen zur Ermittlung einer Störungsursache
  • Beim Korrigieren einer Stegreifaufgabe
  • Noten in Schülerakten eintragen
  • Ein Prüfungsstück wird beurteilt