kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Elektroniker/innen für Maschinen und Antriebstechnik montieren elektrische Maschinen und Antriebssysteme, nehmen sie in Betrieb und halten sie instand. Sie stellen Wicklungen unter anderem für Spulen, Elektromotoren oder Generatoren her.

Die Ausbildung im Überblick

Elektroniker/in für Maschinen und Antriebstechnik ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk.

Typische Branchen

Elektroniker/innen für Maschinen und Antriebstechnik finden Beschäftigung
  • in Betrieben des Elektromaschinenbauerhandwerks
  • in Betrieben der Elektroindustrie
  • in Ausbesserungswerken des Schienenverkehrs
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkstatt die Anschlüsse eines Elektromotors verlöten
  • In der Werkhalle Isolierzwischenräume fräsen
  • Drahtwicklungen in einen Motor einbauen
  • Die Kohlehalter eines Elektromotors demontieren
  • Ein Motorenteil zum Schleifen in der Drehmaschine ausrichten
  • Programmieren der Wickelmaschine
  • Das Prüfprotokoll aus einem Motorentest erstellen
  • Mit dem Oszilloskop eine Spannungsmessung durchführen
  • Instandgesetzte Großmotoren
  • Kupferdraht zur Herstellung von Wicklungen
  • Die Hochspannungs- und Mittelspannungsprüfung erklären
  • In die Lötarbeiten einweisen
  • Die Montage eines Antriebssystems üben