Die Tätigkeit im Überblick

Informatikkaufleute beschaffen informations- und telekommunikationstechnische Systeme und verwalten sie. Sie ermitteln Benutzeranforderungen, planen und erstellen Anwendungslösungen und sorgen für die Beratung und Schulung der Anwender. Zudem stellen sie die Wirtschaftlichkeit und kunden- oder nutzerorientierte Organisation von Projekten sicher.

Die Ausbildung im Überblick

Informatikkaufmann/-frau ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel.

Typische Branchen

Informatikkaufleute finden Beschäftigung in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche.

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro Programmcode einer Bildverwaltungssoftware prüfen
  • Im Besprechungsraum Kundenanforderungen strukturieren
  • Den Ablauf für die Einführung eines Home-Office-Systems planen
  • Ein neues Client-Server-Firmennetzwerk in Betrieb nehmen
  • Im Telefonkontakt mit dem Kunden ein Softwareproblem lösen
  • Einen Festplattenaustausch in der Kundenverwaltung dokumentieren
  • Den Test einer neu entwickelten Verwaltungssoftware planen
  • Einem Mitarbeiter Funktionen einer neuen Software erklären
  • Notebook mit Gerätemanager zur Geräteverwaltung im IT-System
  • Ticketsystem zum Abarbeiten von Kundenaufträgen