Die Tätigkeit im Überblick

Kartografen und Kartografinnen erschließen die Erde visuell durch Karten. Sie planen funktionsgerechte Karten, stellen sie her und beachten dabei auch wirtschaftliche Aspekte.

Typische Branchen

Kartografen und Kartografinnen finden Beschäftigung
  • in Vermessungsbüros und -ämtern
  • in Architekturbüros für Orts- und Landesplanung
  • bei Herstellern von Geoinformationssystemen

    Fachworterklärung

    Geoinformationssysteme

    Kurz: GIS.

    Informationssysteme, mit deren Hilfe Geodaten erfasst, analysiert, verwaltet und zum Beispiel als kartographische Visualisierung ausgegeben werden können. Je nach Anwendungsbereich sind sie mit unterschiedlichen Funktionen (etwa zur Analyse von Computernetzwerken) ausgestattet. Zunehmend werden sie durch Simulationsmöglichkeiten erweitert.


Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro Daten für eine agrarwirtschaftliche Karte bearbeiten
  • Im Besprechungsraum ein digitales Landschaftsmodell vorstellen
  • Digitale Karten anhand von Luftbildaufnahmen überarbeiten
  • Die Darstellung von Ländergrenzen auf einer Karte besprechen
  • Archivfilme für die Neuerstellung von Karten heraussuchen
  • Den Filmauszug einer Karte vor dem Druck korrigieren
  • Druckqualität und Darstellung von geografischer Daten prüfen
  • Archivkarten als Ansichtsmuster für einen Neukunden heraussuchen
  • Prozessablauf zur Kartenherstellung sowie digitale und gedruckte Karte
  • Lineal, Fadenzähler und Ziehfeder auf einem Filmauszug