kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Verfahrensmechaniker/innen in der Steine- und Erdenindustrie steuern und überwachen Produktionsanlagen, um mineralische Rohstoffe zu Baustoffen zu verarbeiten. In der Fachrichtung Baustoffe bedienen sie Abbau- und Förderanlagen in der Gewinnung von Rohstoffen, transportieren Roh- und Baustoffe und lagern sie fachgerecht.

Die Ausbildung im Überblick

Verfahrensmechaniker/in in der Steine- und Erdenindustrie der Fachrichtung Baustoffe ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Verfahrensmechaniker/innen in der Steine- und Erdenindustrie der Fachrichtung Baustoffe finden Beschäftigung
  • in Zement-, Kalk- oder Gipswerken
  • in Betrieben zur Gewinnung von Steinen und Erden, z.B. Kalksteinbrüche
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkhalle die Hydraulik einer Mischanlage einrichten
  • In der Schaltzentrale die Dolomitproduktion steuern
  • Die Brecheranlage im Steinbruch überwachen
  • Ein Transportband mit Kalkstein kontrollieren
  • Die Prüfanlage mit Zementproben bestücken
  • Kalksteinschotter im Silo verladen
  • Eine Zementmühle überprüfen
  • Zum Beseitigen von Verstopfungen Fremdluft zuführen
  • Hochofensand mit einem Radlader zur Trocknung transportieren
  • Die Waage zur Verladung von Zement einstellen
  • Das Ziehen einer Zementprobe demonstrieren
  • Das Verladen von Zement erläutern
  • Das Verpacken von Zuschlagstoffen vorführen
  • Am Füllschacht gemeinsam Kalkstein kontrollieren
  • Die Wartung eines Transportbandes erklären