Die Tätigkeit im Überblick

Biologielaboranten und -laborantinnen bereiten Untersuchungen an Tieren, Pflanzen, Mikroorganismen und Zellkulturen vor und führen sie durch. Sie beobachten, kontrollieren und protokollieren Versuchsabläufe und werten die Ergebnisse aus.

Die Ausbildung im Überblick

Biologielaborant/in ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Biologielaboranten und -laborantinnen finden Beschäftigung
  • in der medizinischen und biologischen Forschung
  • in der angewandten Medizin
  • im öffentlichen Gesundheitswesen
  • bei Pharma- und Kosmetikherstellern
  • bei Lebensmittelherstellern
  • in Betrieben, die biotechnische Produkte herstellen
  • in Krankenhäusern

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Labor einen vergrößerten Gewebeschnitt analysieren
  • Im Büro ein Verfahren zur Pollenbestimmung besprechen
  • Unter einer Sterilbox auf einer Agarplatte Bakterien kultivieren
  • Den Wirkstoffgehalt in einem Arzneipflanzenextrakt bestimmen
  • Bestandteile einer DNA-Probe durch Elektrophorese isolieren
  • Labormaterialien im Dampfdrucksterilisator keimfrei machen
  • Einem mit der Prüfsubstanz behandelten Kaninchen Blut abnehmen
  • Den Bestand an Laborchemikalien überprüfen
  • Mikroskop mit einer Blutprobe auf einem Objektträger
  • Laborgeräte: Pipette, Glaskolben, Schüttelgerät, Bechergläser