kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Mikrotechnologen und -technologinnen stellen in verfahrenstechnischen Prozessen Produkte wie Mikrochips, Halbleiterkomponenten und Mikrosysteme her.

Die Ausbildung im Überblick

Mikrotechnologe/-technologin ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Mikrotechnologen und -technologinnen finden Beschäftigung
  • bei Herstellern elektronischer Bauteile oder elektrischer Ausrüstungen für Fahrzeuge
  • in Unternehmen, die Computerchips oder elektromedizinische Geräte produzieren
  • in Forschungsgesellschaften
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Waferhandling im Weißraum
  • Im Gelbraum Masken für die Belichtung entnehmen
  • Im Büro eine Bestellung von Halbleiterrohstoffen vorbereiten
  • Produzierte Halbleiter optisch überprüfen
  • Eine elektrische Schichtdickenmessung durchführen
  • Die Dicke der Oxidschicht mit den Richtwerten abgleichen
  • Die Chargennummer zur Dokumentation am Implanter einscannen
  • Wafer reinigen
  • Fotolacke einlagern
  • Die Beschichtungsanlage warten
  • Die Bestückung der Belackungsmaschine einüben
  • Zusammen mit dem Ausbilder die Waferchargen kontrollieren
  • Unter Aufsicht die Maschine zum Sputtern bedienen
  • Einweisen in die Durchführung von Implantationsprozessen
  • Den Schichtauftrag von leitfähigem Material erlernen