kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Kaufleute für audiovisuelle Medien betreuen die Herstellung von audiovisuellen Produkten kaufmännisch und organisatorisch. Sie arbeiten an der Schnittstelle von Produktionsorganisation, -kalkulation bzw. -abrechnung und Marketing-Strategie, Öffentlichkeitsarbeit, Verleih und Vertrieb.

Die Ausbildung im Überblick

Kaufmann/-frau für audiovisuelle Medien ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Medienbranche (Ausbildungsbereich Industrie und Handel).

Typische Branchen

Kaufleute für audiovisuelle Medien finden Beschäftigung
  • bei Rundfunkveranstaltern
  • in Unternehmen der Filmwirtschaft
  • in Multimedia-Werbeagenturen
  • in Verlagen
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro Kunden telefonisch über Werbeoptionen informieren
  • Im Besprechungsraum die Produktionsphasen erörtern
  • Den Bestand der Ausrüstung für Produktionen  überprüfen
  • Die Kosten für eine anstehende Produktion kalkulieren
  • Eine Finanzierungsmöglichkeit mit der Regisseurin besprechen
  • Die Einsatzplanung für eine Medienproduktion abstimmen
  • Dem Kameramann die Adresse des Aufnahmeorts mitteilen
  • Eine fertige Produktion überprüfen
  • Am Telefon Informationen zur Lizenzerwerbung einholen
  • Änderungen im Marketingkonzept absprechen
  • Die Auswertung statistischer Daten anweisen
  • Gemeinsam den Bestand der Produktionsausrüstung überprüfen
  • Die Konzeption einer Werbemaßnahme erläutern
  • Die Beurteilung einer fertigen Produktion wird beaufsichtigt
  • Die Archivierung von Videobeiträgen wird gezeigt