Die Ausbildung im Überblick

Fachpraktiker/in für Tiefbaufacharbeiter ist ein Ausbildungsberuf für Menschen mit Behinderung. Die 2- bzw. 3-jährige Ausbildung wird in industriellen und handwerklichen Betrieben des Tiefbaugewerbes oder in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation durchgeführt. Die Ausbildung orientiert sich am anerkannten Ausbildungsberuf Tiefbaufacharbeiter/in.
Je nach zuständiger Kammer können z.B. Dauer der Ausbildung und Abschlussbezeichnungen unterschiedlich sein.
Die Beschreibung des Ausbildungsberufs Fachpraktiker/in für Tiefbaufacharbeiter erfolgt auf Grundlage einer Kammerregelung.

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Beim Verlegen von Begrenzungssteinen
  • Die Arbeit mit dem Nivelliergerät wird erklärt
  • Das Versetzen eines Bordsteins wird gezeigt
  • Mit dem Abziehbrett eine ebene Fläche herstellen
  • Den Untergrund festmachen
  • Der Arbeitsschutz wird erläutert
  • Beim Zuschneiden einer Steinplatte
  • Einweisung in das Herstellen von Bewehrungen
  • Ein Abwasserrohr verlegen
  • Das Herstellen von Betonmischungen wird gezeigt