kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Fluggerätmechaniker/innen der Fachrichtung Triebwerkstechnik stellen Triebwerke her und halten sie instand.

Die Ausbildung im Überblick

Fluggerätmechaniker/in der Fachrichtung Triebwerkstechnik ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Fluggerätmechaniker/innen der Fachrichtung Triebwerkstechnik finden Beschäftigung
  • bei Triebwerksherstellern
  • in Reparatur- und Instandhaltungswerkstätten von Fluggesellschaften, Fluggerätherstellern und Flughäfen
  • auf Luftwaffenstützpunkten der Bundeswehr
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Montagehalle die Fanstufe eines Triebwerks überprüfen
  • Auf dem Rollfeld ein Triebwerk sichten
  • Ein Triebwerk an der Wartungsbühne demontieren
  • Die aktuellen Maße eines Triebwerksbauteils ermitteln
  • Werkzeuge für einen Reparaturauftrag zusammenstellen
  • Wartungsunterlagen zu einem bestimmten Triebwerk einsehen
  • Ein Triebwerksbauteil reinigen
  • Den Ölstand messen
  • Die Luftansaugung einer Düse auf Beschädigungen untersuchen
  • Ein Leitungselement eines Triebwerks inspizieren
  • Triebwerkskomponenten verschrauben
  • Einen Triebwerkstest am Computer überwachen
  • Ein instand gesetztes Triebwerk auf den Versand vorbereiten
  • Das Bohren von Löchern wird geübt
  • Einweisung in die Funktionsweise von Triebwerken
  • Die Bedienung einer Spezialvideokamera wird erklärt
  • Die Wartung eines Triebwerks wird erläutert