kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Chemielaboranten und -laborantinnen bereiten chemische Untersuchungen und Versuchsreihen vor bzw. führen diese durch. Sie analysieren Stoffe, trennen Stoffgemische und stellen chemische Substanzen her. Darüber hinaus dokumentieren sie ihre Arbeit und werten die protokollierten Ergebnisse aus.

Die Ausbildung im Überblick

Chemielaborant/in ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Chemielaboranten und Chemielaborantinnen finden Beschäftigung
  • in der chemischen und pharmazeutischen Industrie, der Farben- und Lackindustrie, der Nahrungsmittel- bzw. Kosmetikindustrie
  • in naturwissenschaftlichen und medizinischen Instituten von Hochschulen
  • in Firmen der chemischen Untersuchung und Beratung
  • bei Umweltämtern
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Labor die Schichtdicke eines Lackfilms bestimmen
  • An der Sicherheitswerkbank eine Bakterienkultur anlegen
  • Mit einer Rührapparatur ein organisches Präparat  herstellen
  • Den Härtegrad einer Wasserprobe feststellen
  • Analyseergebnisse statistisch auswerten
  • Den Zustand einer Stoffprobe in einer Petrischale prüfen
  • Optische Stoffeigenschaften mit dem Mikroskop untersuchen
  • Mit Kollegen Ergebnisse einer Analyseaufgabe besprechen
  • Standard-Rührapparatur
  • Analysewaage und Protokoll
  • Einweisung in eine mikroskopische Untersuchung
  • Messergebnisse am Atomemissionsspektrometer erläutern
  • Die Kontrolle des Keimwachstums auf Nährböden wird erläutert
  • Unter Anleitung eine Aufschlusslösung verdünnen
  • Die Extraktion von Weichmachern aus Kunststoff erklären