Die Tätigkeit im Überblick

Graveure und Graveurinnen fertigen u.a. Stempel, Plaketten und Schilder an, verzieren Gebrauchs- und Dekorationsartikel und gravieren Schmuckstücke oder Siegespreise.

Die Ausbildung im Überblick

Graveur/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Handwerk.

Typische Branchen

Graveure und Graveurinnen finden Beschäftigung in erster Linie
  • in handwerklichen Gravierbetrieben
  • bei industriellen Werkzeugherstellern
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • im Sofortservice für Gravierarbeiten

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkstatt die Laser-Gravieranlage programmieren
  • Im Verkaufsraum eine Kundin zu Gravurmöglichkeiten beraten
  • Einen Münzprägestempel mit Ziselierhammer und Punze fertigen
  • Einen Kupferstich in Handarbeit an der Gravierkugel fertigen
  • An der CNC-Graviermaschine ein Formwerkzeug herstellen
  • Am Pantografen ein Werkstück von Hand gravieren
  • Aus einem Entwurf eine gravierfähige Vorlage erstellen
  • Gravurtiefe eines Werkstücks mit Digitalmesssystem prüfen
  • Bedienteil einer Laser-Gravieranlage
  • Schraubstock und Stichel mit einer gravierten Druckplatte