Die Tätigkeit im Überblick

Pyrotechniker/innen sind Spezialisten für die Planung und Durchführung von Großfeuerwerken und pyrotechnischen Spezialeffekten auf Bühnen oder bei Filmproduktionen.

Die Ausbildung im Überblick

Pyrotechniker/in ist eine Aus- bzw. Weiterbildung, die durch das Sprengstoffgesetz sowie die Erste Verordnung zum Sprengstoffgesetz geregelt ist. Sie dauert in Vollzeit ca. 5 Tage.
Die Aus- bzw. Weiterbildung ist in verschiedenen Bereichen möglich, z.B. als Großfeuerwerker/in, Filmpyrotechniker/in, Bühnenfeuerwerker/in oder im Bereich Spezialeffekte.

Typische Branchen

Pyrotechniker/innen finden Beschäftigung in erster Linie
  • in Spezialfirmen (Feuerwerkereien), die sich auf die Durchführung von Großfeuerwerken, pyrotechnischen Bühnenshows oder Spezialeffekten für Film- und Fernsehproduktionen spezialisiert haben
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • bei Film- und Fernsehproduktionsgesellschaften
  • bei Freizeit- und Vergnügungsparks
  • bei Betreibern von Kultur- und Unterhaltungseinrichtungen

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Vorbereitung eines Feuerwerks am Abbrennplatz
  • Bei der Planung eines Feuerwerks im Büro
  • Die Warenbestände im Lager prüfen
  • Ein Holzgestell wird mit Feuerwerkskörpern bestückt
  • Mit einem Kunden eine Ortsbesichtigung durchführen
  • Ermitteln des Sicherheitsabstandes mit dem Entfernungsmesser
  • Eine Sicherheitsabsperrung um den Abbrennplatz anbringen
  • Für den Notfall die Wasserspritze mit Wasser befüllen
  • Die elektronische Zündung eines Feuerwerks vorbereiten
  • Ein Feuerwerk wird elektronisch gezündet