Die Tätigkeit im Überblick

Fachärzte und -ärztinnen für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie befassen sich mit der Laboratoriumsdiagnostik von Erkrankungen, die durch Mikroorganismen, Viren und andere übertragbare Agenzien bedingt sind. Sie klären deren Pathogenese, epidemiologische Zusammenhänge und Ursachen.

Die Weiterbildung im Überblick

Facharzt/-ärztin für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.

an Universitäts- oder Hochschulkliniken sowie anderen Einrichtungen der ärztlichen Versorgung. Sie dauert i.d.R. 5 Jahre. Die Landesärztekammern regeln die Weiterbildung auf Grundlage der Muster-Weiterbildungsordnung der Bundesärztekammer.
Die Weiterbildung führt zur Facharztprüfung.

Typische Branchen

Fachärzte und -ärztinnen für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie finden Beschäftigung
  • in der medizinischen Forschung und Lehre
  • in Kliniken
  • bei Gesundheitsämtern

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Untersuchungen im Labor durchführen und dokumentieren
  • Im Büro Befundberichte verfassen
  • Proben werden unter dem Mikroskop analysiert
  • Beim Anreichern von Mikroorganismen zu Reinkulturen
  • Erreger werden typisiert
  • Parasiten identifizieren
  • Beim Erstellen eines Hygieneplans
  • In der Behandlung beratend tätig sein
  • Ausbilden des medizinischen Nachwuchses
  • In Fachbüchern recherchieren