Die Tätigkeit im Überblick

Gemmologen und Gemmologinnen beurteilen als Sachverständige Edelsteine nach ihrer Qualität und erstellen als Gutachter/innen Expertisen

Fachworterklärung

Expertise

Schriftliches Gutachten eines Experten, das z.B. Angaben über Herkunft, Stil, Zustand und Größe des jeweiligen Objektes beinhaltet.

für Steine und Schmuckstücke.

Die Weiterbildung im Überblick

Gemmologe/Gemmologin ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.

, die durch interne Vorschriften der Bildungsanbieter geregelt ist. Die Dauer beträgt in Vollzeit ca. 4 Monate.

Typische Branchen

Gemmologen und Gemmologinnen finden Beschäftigung
  • in Schmuckateliers
  • im Edelmetallwarenhandel
  • im Schmuckgroß- und -einzelhandel
  • im Antiquitätenhandel und in Auktionshäusern

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkstatt den Schliff eines Edelsteins beurteilen
  • Erstellen von Gutachten im Büro
  • Bei der Kundenberatung im Verkaufsraum
  • Die Qualität des Edelsteins mit der Lupe prüfen
  • Vermessen mit einem digitalen Edelsteinmessgerät
  • Edelstein mit Hilfe eines Polariskops untersuchen
  • Beim Bestimmen von Edelsteinen mit dem Refraktometer
  • Edelstein mit dem Mikroskop auf Einschlüsse untersuchen
  • Die Ergebnisse der Bestimmung dokumentieren
  • Recherche in Fachliteratur zur Erstellung einer Expertise