Die Tätigkeit im Überblick

Verfahrenstechnologen und -technologinnen Metall der Fachrichtung Eisen- und Stahlmetallurgie steuern und überwachen die Prozessabläufe bei der Roheisen- und Stahlerzeugung.

Die Ausbildung im Überblick

Verfahrenstechnologe/-technologin Metall der Fachrichtung Eisen- und Stahlmetallurgie ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Verfahrenstechnologen und -technologinnen Metall der Fachrichtung Eisen- und Stahlmetallurgie finden Beschäftigung
  • in Hütten-, Hochofen- und Stahlwerken der Roheisen- und Stahlerzeugung
  • in Gießereien

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Leitstand die Schmelzanlagen steuern und überwachen
  • In der Werkhalle Wartungsarbeiten mit der Leitstelle abstimmen
  • Über die Anlagensteuerung eine Schmelzprobe nehmen
  • Im Team einen defekten Roheisenmischer reparieren
  • Die Reparatur der Legierungsrinne eines Stahlkonverters besprechen
  • Eine Roheisenprobe mittels Rohrpost zur Analyse ins Labor schicken
  • Der Stahlschmelze über ein Beschickungssystem Legierungsmittel zugeben
  • Ein Ersatzteil für die mechanische Probenentnahme anfertigen
  • Bildschirmanzeigen im Leitstand
  • Automatisch entnommene Stahlprobe für die Laboruntersuchung