Die Ausbildung im Überblick

Fachpraktiker/in für Kfz-Mechatroniker ist ein Ausbildungsberuf für Menschen mit Behinderung. Die 2-, 3- bzw. 3,5-jährige Ausbildung wird im Handwerk oder in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation durchgeführt. Die Ausbildung orientiert sich am anerkannten Ausbildungsberuf Kraftfahrzeugmechatroniker/in.
Je nach zuständiger Kammer können z.B. Dauer der Ausbildung und Abschlussbezeichnungen unterschiedlich sein.
Die Beschreibung des Ausbildungsberufs Fachpraktiker/in für Kfz-Mechatroniker erfolgt auf Grundlage einer Kammerregelung.

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkstatt die Achseinstellung mit dem Messgerät prüfen
  • Am PC-Arbeitsplatz Software zur Fehlerdiagnose einlesen
  • Bei der Fahrzeugreparatur eine Bremsscheibe ausbauen
  • Die Motorverkleidung für einen Luftfilterwechsel abbauen
  • An einem hochgebockten Fahrzeug die Spur einstellen
  • Scheinwerfer mit dem Einstellgerät korrekt ausrichten
  • Ein Diagnosesystem zum Auslesen von Fahrdaten anschließen
  • Mit dem Werkstattmeister die Spureinstellung besprechen
  • Werkzeug für Autoreparaturen in einem Regal
  • Schlagschrauber für die Radmontage