Die Tätigkeit im Überblick

Fachkrankenpfleger/innen für Hygiene sind dafür zuständig, Infektionskrankheiten in Krankenhäusern und anderen Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens abzuwehren und zu bekämpfen.

Die Weiterbildung im Überblick

Fachkrankenpfleger/in für Hygiene ist eine landesrechtlich bzw. durch die zuständige Landespflegekammer geregelte berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.

an staatlich anerkannten Bildungseinrichtungen des Gesundheitswesens.

Typische Branchen

Fachkrankenpfleger/innen für Hygiene finden Beschäftigung
  • in Krankenhäusern, z.B. in Hochschul- oder Vorsorge- und Rehabilitationskliniken

    Fachworterklärung

    Rehabilitation

    Maßnahmen zur Wiederherstellung der körperlichen und psychischen Fähigkeiten eines Menschen im Anschluss an eine Erkrankung oder Operation. Damit soll eine Wiedereingliederung in das berufliche und gesellschaftliche Leben erreicht werden.

    Kurzform: REHA


  • in Gesundheitszentren
  • bei ambulanten Pflegediensten
  • in Kurzzeitpflegeeinrichtungen
  • in Alten- und Pflegeheimen

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In einem Untersuchungsraum Geräte auf Krankheitskeime testen
  • In der Frühgeborenenstation die Keimbelastung feststellen
  • Mitarbeiterin bei der Einhaltung von Hygieneregeln unterstützen
  • Die Handdesinfektion mit UV-Lampe auf Vollständigkeit prüfen
  • Informationen zu Sterilisationsverfahren einholen
  • Bei einer Hygienebegehung Verfallsdaten von Sterilgut prüfen
  • Eine Statistik über multiresistente Erreger erstellen
  • Einen Vortrag über neue Präventionsmaßnahmen halten
  • Abstrichröhrchen zur Prüfung von Medizingeräten auf Keime
  • Handbuch zum Infektionsschutzgesetz