kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste der Fachrichtung Archiv sichten, bewerten und archivieren Schriftgut sowie andere Informationsträger und pflegen den Archivbestand. Daneben organisieren und überwachen sie die Benutzung von Archivalien

Fachworterklärung

Archivalien

Im Archiv- und Dokumentationswesen bzw. im Bibliothekswesen: Fachausdruck für Akten, Urkunden, Dateien und anderes Material aus einem Archiv.
.

Die Ausbildung im Überblick

Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste der Fachrichtung Archiv ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im öffentlichen Dienst sowie in Industrie und Handel.

Typische Branchen

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste der Fachrichtung Archiv finden Beschäftigung
  • in der öffentlichen Verwaltung
  • in Museen
  • an Hochschulen
  • bei Verbänden und Organisationen
  • bei Firmen der Medien- und Informationsbranche, z.B. in Verlagen oder in Unternehmen der Filmwirtschaft
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Bei der Sichtung von Akten im Archiv
  • Im Büro Schriftstücke auf die Archivierung vorbereiten
  • Archivalienbestände im Magazin überprüfen
  • Archivalien bewerten und klassifizieren
  • Im Archivbestand für eine Kundenanfrage recherchieren
  • Akten reinigen und für die Entsäuerung vorbereiten
  • Schriftgut digitalisieren
  • Archivalien kartonieren
  • Einen neuen Archivbenutzer beraten
  • Archivbenutzer in den Gebrauch eines Lesegerätes einweisen
  • Zusammen mit dem Ausbilder Akten ausheben
  • Unter Anleitung Akten digital verzeichnen
  • Die Systematik der Dienstregistratur wird erläutert
  • Unter Aufsicht die Recherche in der Archivdatenbank erklären
  • Das Handhaben der Entsäuerungsmaschine einüben