Die Tätigkeit im Überblick

Sozialversicherungsfachwirte und -fachwirtinnen der Fachrichtung gesetzliche Renten- und knappschaftliche Sozialversicherung organisieren und überwachen Geschäftsprozesse in verschiedenen Bereichen der gesetzlichen Renten- und knappschaftlichen Sozialversicherung. Auch die Beratung in versicherungsrechtlichen Fragen gehört zu ihren Aufgaben.

Die Weiterbildung im Überblick

Sozialversicherungsfachwirt/in der Fachrichtung gesetzliche Renten- und knappschaftliche Sozialversicherung ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.

, deren Prüfung bundesweit einheitlich geregelt ist.
Für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme an einem Lehrgang nicht verpflichtend.

Typische Branchen

Sozialversicherungsfachwirte und -fachwirtinnen der Fachrichtung gesetzliche Renten- und knappschaftliche Sozialversicherung finden Beschäftigung
  • bei gesetzlichen Rentenversicherungsträgern
  • bei knappschaftlichen Kranken-, Pflege-, Rentenversicherungen und anderen knappschaftlichen Sozialversicherungsträgern
  • bei Verbänden der Sozialversicherungsträger
  • in der Öffentlichen Verwaltung
  • im Versicherungsgewerbe

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro eine Absprache zum Personaleinsatz treffen
  • Im Besprechungsraum eine Informationskampagne vorbereiten
  • Eine Versicherte zu Rehabilitationsleistungen beraten
  • Aktenstudium zur Vorbereitung eines anstehenden Rechtsstreits
  • Fehlende Versicherungsdaten einer Kundin recherchieren
  • Arbeitgeberanfragen zur Beitragspflicht beantworten
  • Eine Statistik über die Themen von Telefonanfragen auswerten
  • Komplexe Sachverhalte für Entscheid zu Frühverrentung prüfen
  • Online-Antragsformular mit Hinweistext
  • Informationsmaterial der Deutschen Rentenversicherung