Die Tätigkeit im Überblick

Klinische Chemiker/innen beschäftigen sich mit chemischen Analysen und mikroskopischen Untersuchungen zur Therapiekontrolle bzw. Prophylaxe von Krankheiten.

Die Weiterbildung im Überblick

Klinische/r Chemiker/in ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.
in klinisch-chemischen Laboratorien. Sie dauert i.d.R. 5 Jahre. Die Weiterbildung und Abschlüssprüfung sind durch Richtlinien der Deutschen Vereinten Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL) geregelt.

Typische Branchen

Klinische Chemiker/innen finden Beschäftigung
  • in Pharma-, Biotechnologie- und Umwelttechnologieunternehmen
  • in Krankenhäusern und Kliniken
  • in naturwissenschaftlichen oder medizinischen Instituten
  • in Gesundheitsämtern

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Proben im Labor vorbereiten
  • Im Büro einen Befund für einen Arzt schreiben
  • Eine Blutprobe unter dem Mikroskop betrachten
  • Proben für die Analyse sortieren
  • Mit dem Chromatografen die Proben untersuchen
  • Eine biochemische Untersuchung durchführen
  • Am Monitor die Analyse überwachen
  • Untersuchungsergebnisse auswerten und dokumentieren
  • Proben und Lösungen fachgerecht lagern
  • Für ein Forschungsvorhaben in einer Datenbank recherchieren