Die Tätigkeit im Überblick

Audio-Designer/innen komponieren mithilfe des Computers Gebrauchsmusik (z.B. Jingles

Fachworterklärung

Jingle

Speziell in TV und Werbung: Als Jingle bezeichnet man die Erkennungsmelodie einer Sendung oder eines Senders, in der Werbung auch die eines speziellen Produktes.

, Werbespots, Filmmusik, Vertonung von Internetseiten) und entwickeln Sounds für unterschiedliche Einsatzzwecke.

Die Ausbildung im Überblick

Audiodesigner/in ist eine Ausbildung, die durch interne Vorschriften der Lehrgangsträger geregelt ist. Sie dauert in Vollzeit 1,5-2 Jahre, in Teilzeit 1-3 Jahre.
Daneben besteht die Möglichkeit, Audio-, Sounddesign an Hochschulen zu studieren.

Typische Branchen

Audiodesigner/innen finden Beschäftigung z.B.
  • in der Filmwirtschaft
  • bei Produktionsfirmen für Hörfunk- und Fernsehbeiträge
  • bei Werbe-, Internet- und Multimedia-Agenturen
  • bei Verlegern von Software (z.B. Musiksoftware)

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Tonstudio Filmmusik produzieren
  • Im Aufnahmeraum Equipment für Gesangsaufnahmen vorbereiten
  • Die Audioaufnahmen für eine Musiksoftware mischen
  • Eine Musikaufnahme mit Gitarrist und Sängerin abstimmen
  • Eine Erkennungsmelodie für ein Radioformat einspielen
  • Eine Sprachaufnahme für einen Werbespot nachbearbeiten
  • Die Steckfeldverteilung für eine Aufnahme anpassen
  • Die Musikuntermalung für einen Werbefilm komponieren
  • Tonspuren einer Musikaufzeichnung
  • Röhrenmikrofon mit Spinne zur Aufnahme von Klangbildern