Die Tätigkeit im Überblick

Elektroschweißer/innen führen Schweißarbeiten in unterschiedlichen Verfahren wie Lichtbogenhandschweißen

Fachworterklärung

Lichtbogen(hand)schweißen

Auch: E-Handschweißen

Schweißverfahren, bei dem ein elektronischer Lichtbogen als Energieträger genutzt wird, der zwischen Stabelektrode und Werkstück abbrennt. Dadurch entstehen Temperaturen von ca. 4500 °C, die sowohl die Elektrode abschmelzen, als auch die Werkstücke aufschmelzen.

, Metall-Lichtbogenschweißen oder Schutzgasschweißen

Fachworterklärung

Schutzgasschweißen

Schweißverfahren, bei dem ein Schutzgas (z.B. Edelgase, Stickstoff oder Kohlendioxid) den beim Schweißen sichtbar brennenden Lichtbogen gegen den Einfluss der Atmosphäre abschirmt.

Man unterscheidet verschiedene Arten des Schutzgasschweißen, z.B. MAG-Schweißen, MIG-Schweißen und WIG-Schweißen.

aus.

Typische Branchen

Elektroschweißer/innen finden Beschäftigung
  • im Rohrleitungsbau
  • im Gas-, Wasser-, Heizungs- und Lüftungsbau
  • im Stahl- und Leichtmetallbau
  • bei Herstellern von Kesseln, Tanks und Behältern
  • im Maschinen- und Fahrzeugbau
  • im Schiffbau

Systematikinformationen zum Beruf