Die Tätigkeit im Überblick

Bäckermeister/innen organisieren Arbeitsprozesse in Bäckereibetrieben, arbeiten ggf. praktisch mit und stellen die Qualität sowie Vermarktung ihrer Produkte sicher. Sie beraten Kunden, bilden Auszubildende aus und führen Mitarbeiter/innen.

Die Weiterbildung im Überblick

Bäckermeister/in ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.

. Die Meisterprüfung im zulassungspflichtigen Bäcker-Handwerk ist bundesweit einheitlich geregelt.
Für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme an einem Lehrgang nicht verpflichtend.

Typische Branchen

Bäckermeister/innen finden Beschäftigung
  • im Bäckerhandwerk und in der Nahrungsmittelindustrie, z.B. in Großbäckereien
  • in Spezial- und Diät-Bäckereien
  • in der Gastronomie und im Catering

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • An der Ofenstraße das Backprogramm einstellen
  • Im Büro Zubehör und Ersatzteile für die Backtechnik auswählen
  • Im Lager den Warenbestand der Rohstoffe sichten
  • Eine Auszubildende bei der Besaatung von Teiggut anleiten
  • Die Beschaffenheit des ausgekneteten Teigs prüfen
  • Eine Rezeptur auf den Produktionsmaßstab umrechnen
  • Mithilfe von Kostenplänen die Produktionskosten überwachen
  • Produktionsstichproben fertiger Backwaren testen
  • Mehl in Abfüllbehältern
  • Teigwaage mit Rohling