Die Tätigkeit im Überblick

Bodenleger/innen verlegen textile und elastische Bodenbeläge, Fertigparkett sowie Schichtwerkstoffe. Auch setzen sie ältere Bodenbeläge instand.

Die Ausbildung im Überblick

Bodenleger/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie. Die Ausbildung findet auch im Handwerk statt.

Typische Branchen

Bodenleger/innen finden Beschäftigung in erster Linie
  • in Betrieben, die Fußböden oder Parkett verlegen
  • in Firmen des Raumausstatterhandwerks
  • in Trockenbauunternehmen
  • im Messebau
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • in Fachgeschäften für Bodenbeläge
  • in Raumausstattungsabteilungen von Warenhäusern

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In einer leerstehenden Wohnung den alten Untergrund vorbereiten
  • In einem Mehrfamilienhaus Material zur Baustelle transportieren
  • Bodendielen mit einer Schlagleiste passgenau festklopfen
  • Mit einer Kreissäge eine Sockelleiste auf Gehrung sägen
  • Für einen Kostenvoranschlag das Aufmaß eines Raumes erstellen
  • Bodenunebenheiten vor der schwimmenden Verlegung ausgleichen
  • Ein Vinylboden-Endstück maßgerecht zuschneiden
  • Mit einem Hochdrucknagler eine Sockelleiste befestigen
  • Schlagleiste, Hammer, Zugeisen, Bodenbelag
  • Maßstab, Lasermessgerät, Notizblock, Spachtel, Cutter, Hammer