Rechtliche Regelungen für die Weiterbildung

Rechtsvorschriften zur landesrechtlich geregelten Weiterbildung

Regelung auf Bundesebene
  • Rahmenvereinbarung über Fachschulen
    Der Beschluss der Kultusministerkonferenz über die Weiterbildung an Fachschulen in Form einer Rahmenvereinbarung ist kein unmittelbar geltendes Recht. Die einzelnen Bundesländer regeln die Weiterbildung in ihren Schul- bzw. Fachschulordnungen auf Grundlage der Rahmenvereinbarung.
Regelungen auf Landesebene

Schul- bzw. Fachschulordnungen der Bundesländer

Die Weiterbildung ist in folgenden Bundesländern landesrechtlich geregelt:
Regelungen für das Bundesland Bayern
Regelungen für das Bundesland Berlin
Regelungen für das Bundesland Nordrhein-Westfalen
Regelungen für das Bundesland Schleswig-Holstein
Regelungen für das Bundesland Thüringen
In den folgenden Bundesländern liegen keine landesrechtlichen Regelungen vor:
  • Baden-Württemberg
  • Brandenburg
  • Bremen
  • Hamburg
  • Hessen
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Niedersachsen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt

Rechtsvorschriften zur Prüfung an Handwerkskammern

Die zuständigen Handwerkskammern erlassen Prüfungsvorschriften. Beispiel für die Regelung einer Handwerkskammer:
Übersicht der zuständigen Handwerkskammern: