Die Tätigkeit im Überblick

Finanzbuchhalter/innen übernehmen Aufgaben in den Bereichen Buchhaltung und Rechnungswesen. Das Aufgabengebiet reicht von der Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung über vorbereitende Abschlussarbeiten bis hin zur Vorbereitung strategischer Finanzmanagementfragen.

Die Weiterbildung im Überblick

Finanzbuchhalter/in ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.

, die durch interne Vorschriften der Lehrgangsträger geregelt ist.
Je nach Lehrgangsträger können z.B. Zugangsvoraussetzungen, Dauer der Weiterbildung und Abschlussbezeichnungen unterschiedlich sein.

Typische Branchen

Finanzbuchhalter/innen finden Beschäftigung in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro Wertansätze von Immobilien für Vermögenskonto besprechen
  • Im Besprechungsraum eine Investitionsfinanzierung erörtern
  • Digital vorgehaltene Belege mit einer Buchung verknüpfen
  • Saldo der Barausgaben und -einnahmen berechnen
  • Papierbelege über Ein- und Ausgaben nach Datum einsortieren
  • Mit der Firmenleitung Rückstellungen für Überstunden abklären
  • Die Wahl der Abschreibungsmethode einer Maschine festlegen
  • Im Kassenbuch Einnahmen und Ausgaben eintragen
  • Controllingreport zur  Analyse der wirtschaftlichen Lage
  • Stempelsatz für Vermerke auf Papierdokumenten