Die Tätigkeit im Überblick

Requisiteure und Requisiteurinnen stellen die Ausstattungen und Utensilien zur Aufführung oder Aufzeichnung von Bühnen-, Film- oder Fernsehproduktionen bereit.

Die Weiterbildung im Überblick

Geprüfte/r Requisiteur/in ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.
, deren Prüfung gemäß den Rechtsvorschriften der jeweiligen Industrie- und Handelskammer geregelt ist.
Je nach zuständiger Kammer können z.B. Zugangsvoraussetzungen, Dauer der Weiterbildung und Abschlussbezeichnungen unterschiedlich sein.
Für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme an einem Lehrgang nicht verpflichtend.

Typische Branchen

Requisiteure und Requisiteurinnen finden Beschäftigung
  • bei Einrichtungen der Filmwirtschaft, etwa Produktionsfirmen
  • bei Fernsehveranstaltern
  • an Opern- und Schauspielhäusern

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Lager Requisiten für ein Bühnenstück zusammenstellen
  • Auf der Bühne Entwürfe mit der Bühnenbildnerin besprechen
  • Eine Requisite aus Pappmaché herstellen
  • Außenlinien für einen Schriftzug auf Klebefolie anzeichnen
  • Bauteile für ein Bühnenbild aus Styropor zuschneiden
  • Die Ausführung eines Holzgiebels für einen Bühnenaufbau prüfen
  • Planungsskizzen für ein neues Bühnenbild anfertigen
  • In Online-Shops nach Requisiten für ein Kinderstück suchen
  • Schaumstoffplatten, Schaumstoffsäge
  • Handtacker, Klammergerät, Klammern